1. Stammtisch an anderen Orten: Begehung des Depots der Pfarrei

“Guten Abend werte Sprouts, Stammtischfreunde und rstt-Vagabunden/innen,
am kommenden Donnerstag erwartet uns ein besonderes Highlight alldonnerstaglicher Höhepunkte….”

Mit diesen vielversprechenden Worten wurde zum ersten “Stammtisch an anderen Orten” eingeladen.

Am Donnerstag, 10. Mai, Christi Himmelfahrt trafen wir uns zunächst an einem gar nicht so anderen Ort nämlich in der Kirche – es ist Maiandacht!

Experten im Fachgespräch: “Selbstkasteiung im Wandel der Zeit”

Anschließend betraten wir dennoch neue Räume, die viele von uns zwar von außen kennen, so aber noch nie gesehen haben.

Mit Pater Bruno trafen wir uns zunächst vor der Sakristei und gingen dann durch den Betchor in die Räume über der Theresienkapelle, dort ist das Depot der Pfarrei untergebracht.

In zwei kleinen Räumen verbirgt sich eine schier endlose Sammlung sakraler Kunst und Gegenstände hauptsächlich natürlich zur Hl. Theresa, Johannes vom Kreuz, Edith Stein undsoweiter.
Wer dabei zügig durch geht ist auch schnell wieder draußen, wer sich aber auf die Details einlässt, genau schaut, ein paar Erklärungen zuhört, kann vieles spannende und neue entdecken.

Nach einer Stunde Resi-Statuen, Johannes vom Kreuz Figuren und Edith Stein Bildern, sowei  Kirchenansichten durch ein unbebautes Neuhausen, unsere Pfarrei an der Hindenburg-Allee (jetzt Landshuter…), Messkelchen und Hostientransportbehältnissen, Karmeliter-Merchandising und Selbstkasteiungsgegenständen des Ordens waren wir platt und gesättigt ob so vieler musealer Eindrücke mitten in unserer Pfarrei.

“Geht’s euch noch gut?”
Nachsitzen im Wannda-Zelt

Das Wetter meine es gut an diesem Maienabend und so konnten wir mit einer Draußenaktivität unseren donnerstaglichen Stammtisch fortsetzen.

Am Leonrodplatz, unweit der Pfarrei, gastierte gerade das Wannda-Kultur-Festival mit Zirkuszelt, Kunstinstallationen, Foodtrucks und erlesen Getränken, das ist doch was für uns! Auf, auf da hin!

Leider nehmen’s die im Wanndazelt mit ihrer Sperrstund recht genau und als die im Wannda genug von uns und einige genug von Ihnen hatten (!) zog eine kleine verschrobene Schar noch weiter, um in privater Runde den ersten Stammtisch an anderen Orten ausklingen zu lassen.

(m)