11. Rheinischer Singewettstreit in St. Goar – Rock&Roll auf der Burg Rheinfels

Schon am Donnerstagabend, vergangene Woche konnten wir es gar nicht mehr erwarten. Das Goar-Fieber hatte uns gepackt! Zum diesjährigen Singewettstreit in St. Goar hatte sich der Bundessingekreis der ESM ein Novum vorgenommen. Kein Fahrtenlied, keine bündische Melancholie auf die Romantik des Nordens, sondern “Franz die kleine Kirchenmaus” sollte unsere diesjährige Goar-Hymne sein! Ein Lied mit dem der Stamm München bereits 2013 die Stille Neuhausens erzittern lies, anlässlich des ESM-Singewettstreits. Ein Wölflingslied, ein geiles Lied, ein Lied zum abfeiern in der Jurte! Und WIE haben wir den Krichensaal abgerockt!!! Wir haben die Kerze abgebrannt und Goar ging voll drauf ab! Unser Lied gewann den Besten Preis – den Publikumspreis und darf sich nun ein Jahr lang “Loreleikracher” nennen! Diesen Sieg feierten wir gebührend und ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden. Wir tanzten und sangen und hatten tolle und interessante Gespräche sowie Möglichkeiten zum Austausch mit anderen Pfadfinderbünden und Bündischen! Dieses Wochenende auf der Burg Rheinfels mit insgesamt 900 Teilnehmern ist und bleibt einfach ein Highlight. Nicht zuletzt wegen der traumhaften Burgkulisse und der lebendigen sowie bunten Vielfalt der Jugendbewegung in Deutschland! Es war uns ein Fest! St. Goar, wir sehen uns wieder!

Auf Bald und Horridoh!

Die Goaranten

i.A. Franz

2 Kommentare

  1. muckl sagt:

    Goaaar!!! 😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.